Fernsehen - Ja oder nein?

      Fernsehen - Ja oder nein?

      Hallo zusammen,

      bin durch einen Thread auf die Idee gekommen dieses Thema zu starten.

      Gehört ein Fernseher in das Haus eines Christen doer sollte man die "Kiste" besser meiden?

      Bin gespannt auf eure Antworten.

      Schöne Grüße,
      Victor.
      Sag nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.
      Matthias Claudius

      RE: Fernsehen - Ja oder nein?

      Hallo!

      Ich bin neu hier!

      Ist ja hoch interessant, dass sich heutzutage noch jemand mit so einer Frage beschäftigt, wo es doch mittlerweile selbstverständlich zur Grundausstattung eines Haushalts gehört!
      Wenn ich richtig informiert bin, kann man als Sozialhilfeempfänger sogar Anspruch auf die "Kiste" erheben!

      Aus anderen Beiträgen von dir konnte ich herauslesen, dass du selbst "aus verschiedenen Gründen" keinen Fernseher hast.
      Worin siehst du das denn begründet?

      Ps: Ich hab auch keinen!

      Gena
      Ich bin ohne Fernseher aufgewachsen und bin sehr froh drum ! Ich kenne soviele Leute, die jeden Tag Stunden vorm Fernseher hocken....
      Selbst meine ungläubigen Freunde sagen, im Fernsehen kommt nur noch Müll. Umso mehr ein Grund keinen zu haben. Nur bei Fußballweltmeisterschaften usw. wünschte ich mir manchmal einen ;)
      Gruß, Dafresl
      Hi,

      ich denke das was Dafresl gesagt hat trifft schon irgendwie voll den Punkt. Jedenfalls ist dieses auch meine Überzeugung.
      Wenn ich eine "Kiste" hätte dann bin ich mir sicher dass ich nicht nur die WM gucken würde sondern wesentlich mehr. Und von da her bin ich froh das ich die Zeit sparen kann.
      Und bis jetzt bin ich auch immer ohne durchgekommen.

      Sehet nun zu, wie ihr sorgfältig wandelt, nicht als Unweise, sondern als Weise, die gelegene Zeit auskaufend, denn die Tage sind böse. Darum seid nicht töricht, sondern verständig, was der Wille des Herrn sei. Epheser 5,15-17


      Denke das man das dadrauf beziehen kann. (Will damit aber nit sagen dass man Unweise ist wenn man ne "Kiste" hat) Die Zeit vergeht einfach zu schnell und ist für einen Christ denke ich sehr kostbar.

      Das beziehe ich jetzt aber nicht nur auf den Fernseher sondern generell.

      Gruß
      Ben
      Seid aber TÄTER des Wortes und nicht allein Hörer!!!

      Jakobus 1,22


      Man muss nicht immer die Wahrheit sagen, aber wenn man was sagt, muss es die Wahrheit sein!
      Hallo zusammen!

      Warum habt ihr kein Fernsehgerät zu Hause? Warum gehst du nichts in Kino? Schaust du keine Filme, keine DVD's? All das sind doch Fragen, die einem öfters schon mal im Alltag begegnen! Ich möchte einmal ein paar Gedanken dazu loswerden, doch möchte ich mich bewusst nicht auf das Medium Fernseher beschränken, da ich für mich persönlich der Überzeugung bin, dass es noch andere Medien gibt, die noch viel gefährlicher sind! Ich möchte jetzt auch keine Hetze gegen all diese Dinge machen, doch möchte ich einmal versuchen klarzumachen, dass von all diesen Dingen ein Einfluss auf uns ausgeht, von dem wir nicht unberührt bleiben.

      Ich denke einer der Hauptpunkte, den man z.B. gegen das Fernsehegrät ins Feld führen könnte, ist der Zeitfaktor. Ich sehe das bei mir und meinem Gebrauch des PCs. Sicher, vieles muss sein, aber oftmals können wir unsere Zeit viel nützlicher einsetzen. Wie wärs, wenn wir uns statt ein Stunde PC einfach mal ne Stunde hinsetzen, uns die Bibel schnappen und eine gute Auslegung dazu, um einfach mal das Wort Gottes zu studieren?

      Andererseits muss man auch den Inhaltsfaktor bei all diesen Medien anführen. Was wird uns vermittelt? Sind wir wirklich in der Lage klare Grenzen zu ziehen? Eins steht fest: Der Satan benutzt alle Mittel, um uns von einem wirklich inhaltsvollen Leben für den Herrn abzuhalten! Was ist der Inhalt der Filme, die wir im Regal stehen haben? - der Sendungen, die wir uns im Fernsehen anschauen? Ich schreib jetzt nichts, was nicht schon längst bekannt wäre, aber jeder der die Inhalte einmal wirklich kritisch beurteilt, kann bestätigen, dass sich ein Großteil von Film, DVD's etc mit Themen, wie Sex, Drogen und Gewalt beschäftigt. Wir können uns also ganz leicht den fortschreitenden moralischen und sittlichen Verfall ins Wohnzimmer holen – wir bleiben davon nicht verschont! Vielleicht hast du es schon erlebt? - diese ganzen widerlichen und dreckigen Bilder und Szenen setzen sich in deinen Gedanken fest. Und so schnell wirst du sie dann auch nicht los!
      Oder sind unsere Filme wirklich sauber? Was würde der Herr Jesus dazu sagen, wenn wir sie uns anschauen würden?

      Schon erlebt? Du hast dir einen Film angeguckt, und dir gings hinterher so richtig dreckig, voller Schuldgefühle! Du weißt genau, dass du dich jetzt verunreinigt hast! Was tust du? Bekennst du es ihm? Oder schaust du dir immer und immer wieder diesen Schund an? Das Eine merk dir: Deine Beziehung zum Herrn geht so nach und nach kaputt! Du verlierst die Freude am Herrn!

      Ich möchte noch einmal an den Vers erinnern, den Ben bereits schon angeführt hatte:

      "Sehet nun zu, wie ihr sorgfältig wandelt, nicht als Unweise, sondern als Weise, die gelegene Zeit auskaufend, denn die Tage sind böse. Darum seid nicht töricht, sondern verständig, was der Wille des Herrn sei."

      Wir kennen uns auch in den bereits angeführten Aspekten von der Welt unterscheiden, wir können durch unser Andersein ein Zeugnis sein! Und wenn wir unsere Zeit alternativ für unseren Herrn einsetzen, dann werden wir ganz sicher gesegnet werden.

      „Seid nicht gleichförmig dieser Welt!“

      Ich möchte noch einmal speziell auf das Internet zu sprechen kommen, denn ich glaube, dass gerade das Internet für uns Jüngere auf geistlicher Basis eine große Gefahr darstellen kann! Das Internet ist voller Informationen, viele christliche Interseiten, viele Auslegungen, riesige Predigtdatenbanken ... !
      Aber ich glaube, dass gerade hier ein gesundes geistliches Urteil nötig ist, um Unterscheiden zu können. Denn auch gerade durch dieses Überangebot, findet Satan auch bei uns immer wieder Anknüpfungspunkte uns alles Mögliche glaubwürdig erscheinen zu lassen, was eigentlich gar nicht den Gedanken Gottes entspricht.

      „Prüfet aber alles!“

      Nun, ich denke, dass es wichtig ist, wenn wir uns einfach einmal überprüfen, welche Beweggründe wir haben, wenn wir uns einen Film oder eine Fernsehsendung, eine Internetseite anschauen.

      Lieben Gruß
      Christian
      "Übrigens, [...] freuet euch in dem HERRN!"
      Hallo zusammen,

      ich freue mich riesig, dass es in diesem Forum viele gibt die diesen
      Punkt genauso sehen und auf das Fernsehen ganz bewusst verzichten.

      @Gena
      Ich schließe mich meinen Vorgängern voll und ganz an. Ich habe aus den gleichen Gründen keinen Fernseher. Weil da zu viel "Müll" gsendet wird und weil das Ding einen ganz schnell beeinflussen kann.

      Gruß,
      Victor.
      Sag nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.
      Matthias Claudius
      Ich persönlich bin auch ohne Fernseher aufgewachsen und dafür bin ich sehr dankbar. Klar ist das mal ein Reiz ein Fußballspiel im Fernsehen zu schauen aber wie ist das, wenn ich einen eigenen Fernseher zuhause habe?!?! Schaue ich mir dann wirklich nur das Fußballspiel an? Da ist doch der Anreiz da, auch mal schnell noch diese Serie oder diesen Krimi anzuschauen - und was habe ich davon, wenn ich den Fernseher ausschalte? Verlorene Zeit, die ich nie mehr zurückbekomme, Zeit in der ich mich mit Sinnvolleren Dingen hätte beschäftigen können!
      Und, wie fühle ich mich, wenn ich eine zeitlang vor der "Flimmerkiste" gesessen habe - fühle ich mich dann besser? Ich denke nicht und kann das aus eigener Erfahrung bestätigen.
      Durch meine berufliche Tätigkeit bin ich ab und zu mal eine Woche in einem Hotel - da ruft der Fernseher nur schon, wenn ich das Hotelzimmer betrete!!!
      "Mach mich an, verschwende die Zeit mit mir, lass dich fesseln"
      Wie schwer fällt es da, den Fernseher auszulassen!!!

      Egal wie groß der Reiz ist, ich möchte persönlich gar keinen Fernseher haben und freue mich für jeden, der die selbe Meinung hat wie ich!!!!

      Liebe Grüße im Herrn

      Euer Daniel
      Hallo zusammen,

      wir haben sicher eine Menge an guter Beiträge gehört. Mir fällt da gerade noch etwas ein, was ich vor kurzem in dem Buch "Zeit und Ewigkeit" von Werner Gitt gelesen habe:

      Fernsehen kostet Zeit! Setzen wir einmal die Zeit ins Verhältnis,
      die wir am Fernseher verbringen, mit der Zeit,
      die wir für das Reich Gottes einsetzen. Wie wird Gott diese
      Bilanz beurteilen? Jemand hatte einen Fernsehpsalm (in
      Anlehnung an Psalm 23) gedichtet, der etwas von den Gefahren
      dieses Massenmediums aufzeigt:

      Der Fernsehapparat ist mein Gott,
      mir wird nichts mangeln.
      Er füttert mich mit pikanten Abenteuern
      und führt mich zum trüben Wasser der Sünde.
      Er vergiftet meine Seele,
      er führt mich auf gefahrvoller Straße,
      um anderer Gewinns willen.
      Und ob ich schon nichts zu tun wüsste,
      fürchte ich keine Langeweile,
      denn du vertreibst sie mir,
      deine Liebesgeschichten und Witze trösten mich.
      Du bereitest vor mir viele Bilder –
      im Angesicht meiner Kinder –
      du benebelst mein Haupt mit Sensationen
      und schenkest mir voll ein.
      Mörder und Verbrecher
      verfolgen mich in nächtlichen Träumen,
      doch ich werde bleiben
      im Banne des Fernsehens allezeit.


      Viele Grüße
      Christopher
      Der ist kein Narr, der hingibt, was er nicht behalten kann, um damit zu gewinnen, was er nicht verlieren kann.
      (Jim Elliot, Missionar)
      Hallo!

      Find ich Super, dass hier alle einer Meinung sind!
      Das dieses Medium nicht ohne Wirkung bleibt, ist unumstritten, am besten sieht man es an Kindern. Man sehe sich nur die Pisa-Studie an... Ich denke, dass dies zusammen hängt, kann niemand bestreiten.

      Ich hab auch keinen Fernseher und bin auch Froh drüber, dass ich den nicht brauche! Oft hört man die Frage: „Was machst du denn dann den ganzen Tag?“ – ist schon traurig, wenn man sonst keinen Sinn im Leben hat!

      Gruß Gena
      Hallo zusammen!!!
      Nach laengerer Auszeit bin ich wieder da!
      Ich bin sehr froh, dass Leute in unserer Ziet faehig sind, zu gewissen Dingen, die andere in die Rubrik "Statussymbol" (und damit quasi unverzichtbar) packen wuerden, ein deutliches NEIN zu sagen!

      Aus den bereits genannten Gruenden ist der Fernseher fuer mich ebenfalls eine ziemlich sinnlose Investition, denn: wer in den Nachrichten belogen werden moechte, kann Zeitung abbonieren oder Radio hoeren, wer sich dreckige Bilder ansehen moechte, kann dies genauso in einem der vielen Supermarkte unserer Staedte tun, die Regale sind voll davon, wer Unterhaltung sucht, braucht sich nur nach 20 Uhr in eine der wie Pilze aus dem Boden schiessenden Diskos zu begeben und sich benebel lassen...

      Es geht letztendlich nur um konsequentes Christsein und das hat die Welt, die heute so voller nomineller Christen steckt, sehr noetig, bitter noetig!
      MfG dicksmith
      Ich denke, dass die von dicksmith angesprochenen Punkte garde der Knackpunkt sind:

      Wir diskutieren heute über den Fernseher, wie vor 60 Jahren über das Radio diskutiert wurde. Heute redet keiner mehr über Radio, weil alle eines (mindestens) haben. Das man da auch nicht nur die Bundesligakonferenz am Samstag hört scheint auch niemanden zu stören.
      Schönen Gruß
      Thorsten
      Ist ja ein sehr interessantes Thema. Aber ich denke es ist nicht damit getan die negativen Punkte in der verschwendeten Zeit zu sehen, das ist auch meine Meihnung, aber wir haben auch noch einen anderen Verlust! oran denkt ihr, wenn ihr z.B. Mittwochs einen Film guckt (sei es zu Hause oder sonst irgentwo) und danach Abends in die Gebetsstunde wollt. Seid ihr dann auch noch so konzentrationsfähig wie sonst? ?( Ich denke mal nicht. Ich kann da aus eigener Erfahrung sprechen. Muss auch nicht nur den Abend sein, wenn man in der Schule ist oder eigene Andacht macht ist es auch nicht anders, man denkt nur noch an diesen Film.

      Ein anderer Grund: Es gibt viele Filme wo es noch andere Folgen gibt, die man auch noch unbedigt gucken will weil der Erste schon so interresant war. Wir verschwenden immer mehr Zeit mit der Kiste!

      Ist das von Gott so gewollt? Ich denke nicht!!

      Wir kennen uns auch in den bereits angeführten Aspekten von der Welt unterscheiden, wir können durch unser Andersein ein Zeugnis sein! Und wenn wir unsere Zeit alternativ für unseren Herrn einsetzen, dann werden wir ganz sicher gesegnet werden.


      Ich denke das ist ein wichtiger Aspekt, den Christian da angeführt hat!!

      MfG Philipp
      Dass das Fernsehen schnell zu einer Zeitverschwendung werden kann, sehe ich auch so. Allerdings kommt mir die Frage auf (und ich schließe mich damit auch ein): Nutzen wir denn unsere "dafür" freie Zeit wirklich sinnvoll für die Ewigkeit? Oder schluckt uns Satan nicht noch auch mit jeder anderen Möglichkeit auch noch die wertvolle Zeit? Da gibt es noch so viele andere Sachen, die nicht so nach Zeitverschwendung aussehen es aber nicht weniger verschwenden als ein TV.

      Ich bin mal gespannt, wie es 2007 unter den Geschwistern aussieht. Ab 2007 ist ein internetfähiger PC (mit TV-Karte sowieso) auch GEZ-Pflichtig. Egal ob man damit TV per Internet saugt oder nicht. Ich glaube dann sind mehr oder weniger alles Geschwister die auch einen PC besitzen GEZ-Pflichtig. Ob dann nicht auch die Hemmschwelle niedriger ist, wenn man eh schon Gebühren zahlen muss, sich nicht auch noch einen richtigen TV-Empfänger besorgt.
      Gruß von Axel
      Surftipp: SRS-Motorrad