Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: | Life-in-Jesus |. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 4. Juli 2012, 11:04

Können mein Sohn und ich gemeinsam ins Freibad gehen?

Hallo,

ich weiß zwar das die Frage hier schonmal gestellt wurde, aber ich würde sie gerne noch einmal persönlich auf meine Situation stellen. Meint ihr ich darf mit meinem Sohn ins Freibad gehen (so als Christ)!

Anders als manchen Kinder würde mein Sohn nicht nackt am Strand rumrennen, sondern immmer in UV-Schutz-Kleidung

Und ich habe einen spezielles Badeanzugkleid, wo ein bisschen mehr stoff dran ist, weil ich es selber nicht mag, wenn man fast alles sehen kann.

Aber mein Sohn liebt den Strand sosehr und ich will es ihm eigentlich nicht abschlagen, vorallem weil es so warm ist.

Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar. ^^

2

Samstag, 21. Juli 2012, 21:43

Grüß Dich,

ich antworte Dir jetzt einfach mal. Wenn Du mich fragst, ich weiß überhaupt nicht, was dagegen sprechen soll! Vermutlich wirst Du zwischen anderen Badegästen kaum wahrgenommen. Was ist genussvoller, als ein kühles Bad mit den Kindern an einem warmen Tag?

Herzliche Grüße von June

3

Montag, 23. Juli 2012, 23:18

Liegt der Fokus der Frage auf: "können wir GEMEINSAM ins Freibad gehen"?
Ich denke, dass er noch so klein ist, dass er nicht alleine ins Freibad kann, oder? Dann liegt die Antwort auf der Hand: Natürlich geht ihr gemeinsam ins Freibad.
Sollte dein Junge vor dem Anblick (d)eines weiblichen Körpers "geschützt" werden, kannst du dich verkleiden wie du willst: Der junge sieht viele andere Mädchen und Frauen - nackt oder im Bikini.
Oder für was möchtest du seinen und deinen Körper schützen? Vor UV-Strahlen? Vor seinen Blicken?
Gruß
Axel
Gruß von Axel
Surftipp: SRS-Motorrad

TimS.

Foren-Mitglied

  • »TimS.« ist männlich

Beiträge: 37

Wohnort: Im schönen Sauerland

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 23. August 2012, 09:01

"Fliehe die Begierden der Jugend!" 2. Tim. 2,22

Ich vermute, dass JesusGirlie ihre Frage aus anderen Gründen gestellt hat. Es geht nicht primär um den Anblick ihres Körpers, wie AxelH es dargestellt hat sondern grundsätzlich um die Frage als solche.

Auch wenn es manch einem als weltfremd erscheint, ich besuche mit meinen Kindern kein Freibad. Gerade aus dem Grund, welchen AxelH genannt hat. Zitat: "Der junge sieht viele andere Mädchen und Frauen - nackt oder im Bikini." Mein Wunsch ist, dass meine Kinder nach Möglichkeit in Keuschheit aufwachsen. Und dazu gehört meiner Meinung nach, dass man Einrichtungen meidet, wo Kinder mit Schamlosigkeit, etc. konfrontiert werden. Kann aus eigener Erfahrung mitreden. Meine Eltern waren im Sommer fast täglich auf dem Biggesee - es war einerseits sehr schön. Gemeinschaft mit der Familie, Grill, Baden, Spaß. Aber andererseits bin ich (als Junge) immer wieder mit Nacktheit konfrontiert worden (bewußt oder unbewußt), was meine Gedankenwelt angeregt hat.

Ich will jetzt nicht die Sexualität als solche verdammen - keineswegs. Aber meiner Auffassung nach gehört diese in die Ehe. Und gerade deshalb, weil es gegen die allgemeine Meinung geht, heute überhaupt nicht "in" ist, keusch zu sein, möchte ich, dass meine Kinder nicht zu früh sich mit Unkeuschheit auseinandersetzen müssen. Wenn sich eine Möglichkeit ergibt, fahren wir lieber an einen Ort zum Baden, wo keine Volksansammlung ist. Denn ich als Vater bin für das geistliche Wohl meiner Kinder voll verantwortlich. Und deshalb muss ich mit Sorgfalt darauf achten, womit ich sie konfrontiere. Und wenn es in meiner Macht steht, möchte ich lieber Dinge vermeiden, die meinen Kindern (auch wenn nur rein hypothetisch) Schaden bringen könnten.

Ich weiß, dass ich mit meiner Meinung ziemlich alleine darstehe. Und deshalb möchte ich mit diesem Posting abschließend meine Stellung diesbezüglich darstellen.

Viele Grüße

TimS.
"Denn aus Gnade seid ihr errettet durch den Glauben, und das nicht aus euch — Gottes Gabe ist es; nicht aus Werken, damit niemand sich rühme."


Epheser 2:8+9

5

Dienstag, 18. September 2012, 22:24

Ich halte das keinesfalls für ein Problem mit Kindern zum Baden zu gehen und auch nicht, wenn sie wenig bekleidete Menschen dabei sehen. Schließlich geht es dabei ums Baden und nicht um Sex. Das eigene Vorbild zählt für das Kind: wenn ich selbst um des Badens (und Sonnens) willen hinaus gehe, dann tue ich das deshalb und nicht um mir andere Menschen auf ihre sexuelle Wirkung anzuschauen.

Galater 5
Das Leben im Geist
16Ich sage aber: Lebt im Geist, so werdet ihr die Begierden des Fleisches nicht vollbringen. 17Denn das Fleisch begehrt auf gegen den Geist und der Geist gegen das Fleisch; die sind gegeneinander, sodass ihr nicht tut, was ihr wollt. 18Regiert euch aber der Geist, so seid ihr nicht unter dem Gesetz.
19Offenkundig sind aber die Werke des Fleisches, als da sind: Unzucht, Unreinheit, Ausschweifung, 20Götzendienst, Zauberei, Feindschaft, Hader, Eifersucht, Zorn, Zank, Zwietracht, Spaltungen, 21Neid, Saufen, Fressen und dergleichen. Davon habe ich euch vorausgesagt und sage noch einmal voraus: Die solches tun, werden das Reich Gottes nicht erben. 22 Die Frucht aber des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, 23 Sanftmut, Keuschheit; gegen all dies ist das Gesetz nicht.

Thema bewerten