Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: | Life-in-Jesus |. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 6. Juli 2004, 16:02

Rollenspiel

ich spiele mit meinen kumpels ein rollenspiel, in dem man vampire spielt ( vampire: die maskerade ) . kain wurde dort von gott nach dem brudermord verflucht und wurde unsterblich, zum vampir. er zeugte nachkommen welche als kainskinder bekannt wurden/sind , und gab seinen fluch so immer weiter.
soviel erstmal als sehr grober hintergrund über das rollenspiel.
ich denke jeder hat schon mal was von dungeons and dragons gehört, und so ähnlich funktioniert dieses spiel auch (paper und pen, d.h. man spielt es auf dem papier und mit würfeln)

in dieser rollenspielgruppe (5 mann ) ist einer dabei, dessen eltern hardcore-christen sind. sie meinen ihm verbieten zu müssen, es zu spielen da sie denken das wir damit gott erzürnen würden. des weiteren sind sie fest davon überzeugt, dass wir alle vom satan befallen sind und immer dunkle rituale zuhause abhalten. das begründen sie damit, dass wir immer in schwarz rumlaufen und größtenteils atheisten sind.

so und nun zu meiner eigendlichen frage:
würdet ihr euern kindern erlauben, in dieser rollenspielgruppe mitzuspielen? natürlich unter dem gesichtspunkt, dass es dann mit ähnlichen leuten dieses spiel spielen müsste.

G. T.

2

Dienstag, 6. Juli 2004, 17:11

Was sind denn Hardcore-Christen?
?(
Wo wirst DU in der Ewigkeit sein?

3

Dienstag, 6. Juli 2004, 23:09

stimmt, tut mir leid, dass ist wohl ein ziemlich dummes wort. es sollte heißen "hardcore-christen-eltern" ;)

eltern die ihrem kind mit aller gewalt ihren glauben aufzwingen (sei es durch strafen wenn man nicht das macht was sie wollen, oder durch schicken in sogenannte bibelcamps).
hoffe das hilft dir weiter

4

Mittwoch, 7. Juli 2004, 23:06

Ich persönlich würde diese Spiele nicht mitmachen. Kenne mich darin aber auch nicht aus. Klingt mir zu misteriös. Habe eine innerliche Abneigung zu solchen Dingen.
Kann es dir jetzt so in der schnelle aber nicht mit Bibelstellen belegen.

PS: Das Eltern ihre Kids in Bibelcamps lassen/schicken -> eine Strafe??
Ups, da strafe ich mich ja gerade selbst... Nee, ich mache es wirklich gerne und freue mich auf meinen "Urlaub"!
Gruß von Axel
Surftipp: SRS-Motorrad

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AxelH« (7. Juli 2004, 23:09)


5

Donnerstag, 8. Juli 2004, 11:08

Zitat

PS: Das Eltern ihre Kids in Bibelcamps lassen/schicken -> eine Strafe??
Ups, da strafe ich mich ja gerade selbst... Nee, ich mache es wirklich gerne und freue mich auf meinen "Urlaub"!


es gibt aber auch jugendliche die das nicht wollen. bei ihm ist es so, dass er mit mehreren geschwistern zusammenlebt, bei denen die bibelcamps und so weiter gewirkt haben. er selbst ist aber in den augen seiner eltern ein schwarzes schaf.
ich persönlich sehe es als gehirnwäsche an (die eltern meinen, man müsste jemanden manchmal zu seinem glück zwingen......... :rolleyes: )wenn man sein kind gegen dessen willen in solche lager schickt...

mfg

nanos

Foren-Mitglied

  • »nanos« ist männlich

Beiträge: 71

Wohnort: Kirchhellen

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. Juli 2004, 23:31

also jemanden dazu zwingen halte ich für relativ sinnlos! das bringt nur blockaden gegen das was die Eltern wollen. (jedenfalls bei dem extremen beispiel das du gesagt hast)

zum dem Rollenspiel:

ein paar Kollegen von mir spielen DSA (Das Schwarze Auge). Ich habe vor da demnächst mal zuzugucken. Ich hab nämlihc was dagegen mir eine Meinung über ein Thema zu bilden, von dem ich gar keine ahnung habe. Insgesamt mag ich rollespiele eh nicht so (auch net am PC) gerade Rollenspiele haben immer einen starken mystischen charakter (sonst wären es keine Rollenspiele)
In der Bibel steht ganz klar "halte dich fern von zauberei und wahrsagerei" (sinngemäs wiedergegeben, wenn du willst kann ich die stelle raussuchen). Das wäre ein biblisches gegenargument :>

soviel erst mal von mir :)

nanos

7

Freitag, 9. Juli 2004, 11:57

RE: Rollenspiel

Hallo,

da in dem Spiel einige Tatsachen der Bibel entstellt werden, kann ch persönlich das Spiel nicht spielen.

Aus dem Zusammenhang der Bibel kann man m. E. ersehen, dass Kain gestorben ist. Ich führe hier mach Römer 6,23 an: Denn der Lohn der Sünde ist der Tod, die Gnadengabe Gottes aber ewiges Leben in Christo Jesu, unserem Herrn.

Da ewige Leben im Herrn Jesus Christus bedeutet bestimmt etwas anderes als ein Dasein als Vampir.

Ferner sehe ich das Spiel als gotteslästerlich an. In den 10 Geboten sagt Got:"Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes nicht zu Eitlem aussprechen."

8

Freitag, 9. Juli 2004, 12:12

Zitat

Original von nanos

ein paar Kollegen von mir spielen DSA (Das Schwarze Auge). Ich habe vor da demnächst mal zuzugucken. Ich hab nämlihc was dagegen mir eine Meinung über ein Thema zu bilden, von dem ich gar keine ahnung habe.

nanos


Hallo Nanos

ein gut gemeinter Tipp von Paulus: Prüfet aber alles. Das Gute behaltet, von aller Art des Bösen haltet euch fern. (1. Thess. 5, 21+22)

Ich kenne DSA nicht, der Titel klingt aber reichlich mystisch. Falls ich mir das mal anschauen würde, würde ich da sehr kritisch rangehen. Sobald ich Böses erkenne, ist das Spiel für mich gelaufen.

9

Freitag, 9. Juli 2004, 12:51

also ich muss nanos mal loben.
ich weiß nicht inwieweit du jetzt religiös fixiert bist, aber diese ansicht hätte die kirche schon von anfang an haben sollen :)

Zitat

Da ewige Leben im Herrn Jesus Christus bedeutet bestimmt etwas anderes als ein Dasein als Vampir


deswegen ist es auch nur ein spiel...
es gibt genug leute die dieses spiel spielen und trotzdem weder böse, noch ketzerisch oder vom satan bessesen sind (jedenfalls kenne ich keine...)

das ist übrigens meiner meinung nach schon immer das problem des christentums gewesen, die unaufgeschlossenheit.

mfg

10

Freitag, 9. Juli 2004, 22:42

Zitat

das ist übrigens meiner meinung nach schon immer das problem des christentums gewesen, die unaufgeschlossenheit.


Ein Problem des "christentums" heutzutage ist eher die "Verweichlichung" anstelle der wirklichen Nachfolge und Entschiedenheit. Die Bibel fordert uns ausdrückich auf, uns vom Bösen fernzuhalten. Ich will es hier nicht unbedingt auf diese Spiele beziehen (müsste man eben prüfen, so wie nanos vielleicht).
Also: die Bibel ist unaufgeschlossen gegenüber Sünde. Das ist kein Problem sondern einfach das Wesen Gottes.
Gruß von Axel
Surftipp: SRS-Motorrad

Thema bewerten