Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: | Life-in-Jesus |. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 4. Februar 2005, 18:46

"Welche Bibelübersetzung lest ihr ?"

Hallo Leute,

mich würde einmal die Umfrage interessieren
?( "Welche Bibelübersetzung lest ihr ?". ?(

Wenn ihr Lust habt könnt ihr ja antworten....


Gruß mikru

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »MiKru« (20. September 2005, 19:14)


2

Samstag, 5. Februar 2005, 04:35

RE: Welche Bibelübersetzung lest ihr ?

"alte" Elberfelder (unrevidierte)
Gruß von Axel
Surftipp: SRS-Motorrad

Engerle

Foren-Mitglied

  • »Engerle« ist weiblich

Beiträge: 10

Wohnort: St.Florian bei Linz (Ö)

  • Nachricht senden

3

Samstag, 5. Februar 2005, 15:13

RE: Welche Bibelübersetzung lest ihr ?

Ich lese hauptsächlich in der Hoffnung für alle, weil sie leichter zu verstehen ist. Schlage aber oft in der Luther Bibel nach um den genauen Wortlaut zu lesen, den ich oft anders verthehe als die Hoffnung für alle.

Segen,
Martina
Gottes Segen,
Martina<><

4

Sonntag, 6. Februar 2005, 23:11

Zum überwiegenden Teil lese ich die überarbeitete unrevidierte Elberfelder Bibel, da sie in einer klar verständlichen Sprache geschrieben ist und zudem eine worgetreue Übersetzung bietet.
Ansonsten lese ich auch die unrevidierte Elberfelder Bibel.

Liebe Grüße

Michael :)
Du möchtest die Bibel näher kennenlernen, weißt aber nicht recht wie du vorgehen sollst? Vielleicht kann dir dabei ein Fernbibelkurs Hilfe sein. Interesse? www.dasleben.info

5

Montag, 7. Februar 2005, 09:35

Ich lese seit neustem die Schlachter 2000. Da diese zeimlich wort- u d Grundtextgetreu übersetzt ist.

Gruß Victor ;)

Zitat

Sag nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.
Matthias Claudius

6

Dienstag, 8. Februar 2005, 18:33

...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hinnie« (2. Oktober 2008, 14:59)


7

Dienstag, 8. Februar 2005, 19:14

Umfrage

Hallo,

also ich selber lese in den Elberfelder Übersetzungen !!!
Manchmal die neue, manchmal die alte. (Aber eher die alte !!!)

Gruß mikru

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MiKru« (22. Juni 2005, 20:36)


Engerle

Foren-Mitglied

  • »Engerle« ist weiblich

Beiträge: 10

Wohnort: St.Florian bei Linz (Ö)

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 8. Februar 2005, 21:02

???

Keiner liest Hoffnung für alle?
Was is an der Ebenfelder so gut, weil so viele von euch sie lesn?
Gottes Segen,
Martina<><

9

Dienstag, 8. Februar 2005, 21:06

hoffnung für alle ist nicht sehr gut, hab ich mir sagen lassen, sie soll mehr an der möglichst leicht zu verstehenden sprache als an der wortgetreuen übersetzung interessiert sein.....
das hab ich gehört, will aber persönlich net stellung nehmen
ich selber lese:
scofield bibel wie hinnie
meistens aber die neu überarbeitete, ich freu mich schon auf die neue version davon (hoffentlich kommt die bald)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dafresl« (16. März 2006, 22:39)


10

Dienstag, 8. Februar 2005, 23:09

Unter dem angegebenen Link gibt es eine ziemlich ausführliche Kritik zur HFA. Ist aber ziemlich lang, man muß schon Geduld haben oder quer lesen.
Vielleicht interessiert es aber doch.
http://www.bibelkreis.ch/themen/hfa.htm

Und trotzdem wacht Gott über sein Wort und läßt auch durch die nicht allzu wortgetreue HFA Menschen zum Glauben kommen. Auf dem angegebenen Link findet man unter Frage 196 (glaube ich) das Zeugnis eines Gläubigen, der eben durch die HFA zum Herrn gefunden hat.
Möchte man dann aber echtes Bibelstudium betreiben, sollte man sich eine möglichst genaue, am Urtext orientierte Bibelübersetzung anschaffen.

Ich selbst benutze iseit jeher die "gute, alte, unrevidierte Elberfelder". ;) Bei nicht ganz klaren Stellen schlage ich allerdings in sämtlichen Übersetzungen nach, um zu sehen, wie dort formuliert wird: revidierte Elberfelder, Scofield, Schlachter, Luther und auch Gute Nachricht, HFA ... So verschaffe ich mir ein umfassendes Bild, auch in Bezug auf Ungenauigkeit oder sogar Verfälschung.

Lb. Gruß, Vroni

Thema bewerten