Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: | Life-in-Jesus |. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

11

Montag, 31. Januar 2005, 08:59

RE: Einen Bund mit unseren Augen machen!

Hi Christopher

auch ich sehe dieses

Zitat

Ich habe mit meinen Augen einen Bund gemacht, und wie hätte ich auf eine Jungfrau geblickt!"


als einzigste Möglichkeit in der heutigen Zeit, es ist schwer, doch wir haben einen der uns hilft.

Gruß Victor

Zitat

Sag nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.
Matthias Claudius

12

Sonntag, 20. Februar 2005, 22:12

Nochmal Thema Sauna ...

Hallo @ all,

ich habe die vorhandenen „Sauna“-Beiträge noch mal aufmerksam gelesen, empfinde aber nicht, dass das Thema „ausreichend“ abgehandelt ist. Für meinen Begriff klafft hier noch eine echte Lücke. Wenn die Kommentare nämlich wirklich alles beinhalten, was man dazu sagen und überlegen könnte, dann finde ich die Ausbeute für den Fragesteller und auch alle ehrlich Interessierten ein bisschen mager, sorry.
Wenn man wirklich für jeden Bereich seines Lebens klar mit den Anordnungen Gottes leben möchte, dann könnte man sicher noch etwas gründlicher recherieren.
Oberflächlich betrachtet mag das, was ich jetzt poste, einigen verstaubt, verklemmt, intolerant, antiquiert und absolut von vorgestern vorkommen. Aber damit kann ich leben, und vielleicht regt es den einen oder anderen doch zum tieferen Nachdenken an.

Ich fasse mal die Punkte im Kern zusammen, die bis jetzt geposted wurden, wenn es um den Besuch einer „gemischten“ Sauna geht (nicht das Thema danach):
a) Jeder muß selbst entscheiden, wie er damit umgeht. Wenn er es mit seinem Gewissen vereinbaren kann, ist es kein Problem.
b) Schwimmbad ist eigentlich nichts anderes, und da geht man(n) ja auch hin.
c) Da in der Sauna sowieso keine ganz jungen Frauen mit Sexappeal sind und alle anderen dich deshalb nicht antörnen können, besteht eigentlich keine „Gefahr“ für den Gläubigen, in (zunächst) gedankliche Sünden zu kommen.
d) gibt es einen gelöschten Bericht *?*

---

Christopher gebrauchte in seinem letzten Beitrag das Wort „Schamlosigkeit“. Auf den positiven Gegenpart dazu will ich hinaus, auf die „Schamhaftigkeit“.
Wann ist dieses Gefühl das erste Mal aufgetaucht? Hatten die ersten Menschen das schon?

Nein, tatsächlich nicht, denn unter dem Zustand der Reinheit und Sündlosigkeit gab es dafür keinen Grund.
„Sie waren beide nackt, der Mensch und sein Weib, UND SIE SCHÄMTEN SICH NICHT.“ 1.Mo.2, 25

Dann kam der Sündenfall, und das erste, was Adam und Eva mit Entsetzen bemerkten:
„Da wurden ihrer beider Augen aufgetan, und sie erkannten, DASS SIE NACKT WAREN ... und machten sich Schürzen.“ 1.Mo.3, 7
Sie versteckten sich vor Gott, der Grund? „... DENN ICH BIN NACKT.“ V. 10

Gott selber bedeckte dann die Blösse des Menschen und anerkannte damit das Schamgefühl, dass die Sünde hervorgebracht hatte. Kann man daraus nicht schließen, dass das Präsentieren der Nacktheit vor anderen als dem Ehepartner (auch Arzt) ganz klar Gottes Willen widerspricht?
Einige wenige Stellen unter vielen:
a) „Und Gott machte Adam und seiner Frau Röcke von Fell UND BEKLEIDETE SIE.“ V. 21
b) Als Ham seinen nackten Vater Noah ansah, wurde er verflucht 1. Mo. 9, 20-26
d) Symbolisch Laodicäa (Schande deiner Blösse) Off. 3, 18
c) Zwischen EHELEUTEN darf die Nacktheit jedoch genossen werden Spr. 5, 15-23

Da wir heute immer noch „nach dem Sündenfall“ leben, kann man dann das „Schamgefühl“ und diese biblischen Vorbilder einfach ignorieren, ausschalten, platt machen?

* Wenn man für seine persönliche Lebensführung Hiob zitiert, der „mit seinen Augen einen Bund gemacht hatte, nicht auf eine Jungfrau zu blicken“, kann man dann gleichzeitig bedenkenlos Stellen aufsuchen, Situationen willentlich herbeiführen, wo man genau in die Gefahr gerät?
Wenn man als Alternative die getrennte Sauna wählen kann, es aber nicht tut, kann man dann wirklich beten, dass Gott einen vor sündigen Gedanken in der gemischten Sauna bewahren soll und dass man selbst auch anderen keinen Anlass dazu gibt?

* Muss man(n) als Christ unbedingt cool sein, mithalten können, lässig mitreden, wenn sich andere übers gemischte Saunieren unterhalten? Denn das gibt es tatsächlich, um vor ungläubigen Kollegen/Schulkameraden nicht als verklemmt dazustehen.

Ich habe mich mit einigen jungen Gläubigen über dieses Thema persönlich unterhalten. Es würde den Rahmen sprengen, hier alles wiederzugeben. Nur mal ganz kurz:

* Selbst wenn ich so fest wäre, dass es mir überhaupt nichts anhaben könnte, kann ich trotzdem beim Saunieren oder auch FKK Nichtgläubige oder Schwache im Glauben zu Phantasien anregen, die Sünde wären. Der Herr hat ganz klar schon die gedankliche Sünde als Ehebruch bezeichnet. Wenn ich einem anderen dann die Voraussetzung dazu gebe, ist es auch meine Sünde.

* Einen Besucher der gemischten Sauna habe ich gefragt, warum er nicht in der Gemeindejugend als gemeinsame Aktion statt Volleyball mal diesen Treffpunkt vorschlagen würde, wenn da doch nichts bei wäre, sondern es nur um die Gesundheit geht. Frappierend, wie da auf einmal das Schamgefühl erwachte, und voller Abwehr die Antwort kam: „Niemals! Das geht doch nicht! Ich würde mich vielleicht schämen.“

Kann man denn Frauen aus der Welt anders bewerten als gläubige Schwestern? Es sind doch Menschen, die den Herrn brauchen und für die seine Vergebung bereit liegt. Auch für sie, wie für alle Menschen müssen wir ein klarer Wegweiser sein. Die Ausgangsposition wird bekleidet aber sicher eine bessere sein, denke ich, man kann sogar die Bibel besser verstauen. ;)

Mein Posting soll zum Nachdenken anregen, warum der Mensch ein „Schamgefühl“ hat und wie man dann vor allem als Christ damit umgehen soll/kann/muss.
Wenn ich so an meine Jungens denke, da konnte ich das Erwachen dieses Gefühls bei jedem gut beobachten. Als 2-jährige haben sie unbekümmert unbekleidet am Strand gespielt, ein halbes Jahr später forderten sie aus sich selbst energisch, ein Höschen anzubehalten. Ganz automatisch war das Schamgefühl erwacht, ohne dass es ihnen aufgedrückt wurde.

Wäre echt schön, wenn auch diejenigen, die mir dazu persönlich geschrieben oder gesprochen haben, sich auch hier im Forum beteiligen würden.

Lieben Gruß, Vroni :)

13

Dienstag, 1. März 2005, 19:37

Schwimmbad/Sauna - klarer Fall!?!?

Moin moin Freunde!

Will mal ein Beispiel bringen, wo die "althergebrachten" Ansichten der Eltern zumindest für mich von "Gewinn" sind.

Bis jetzt habe ich noch nie so richtiges Verlangen gehabt, in ein öffentliches Saunabad zu gehen. Vielleicht daher, dass meine Eltern auch selbst keine Saunagänger waren. Zu Hause hätte ich gerne eine stehen. Aber selbst da würden wir getrennte Sache machen, denke ich.
->Ich bin von meinen Eltern so erzogen worden und habe das auch gerne so für mich übernommen (keineswegs gezwungenermaßen, sondern durch die Eltern "nur" erzogen und durch die Bibel und deren Beispiele und Warnungen überzeugt). Man kann den "Anblick" der zukünftigen Frau, falls es sie geben wird, eher genießen! Denn in der Jugend haben sich die Augen nich schon daran gewöhnt, also wurden in gewisser Weise rein gehalten.Ein klarer Gewinn, oder nich?.

Im Schwimmbad bin ich jedes Mal froh, wenn keine so wahren Schönheiten aufkreuzen, während ich meine Runden drehe. Denn da kann sich keiner von freimachen, dass er nicht mal rüberschielt. Dann heißt es immer: schnell weggucken. Ausschließen kann man das sowieso nicht. Aber minimieren.
Und da ist die Sauna für mich das erste, was wegfällt.

Gruß Heiner

P.S. Ich bin keineswegs einer, wie vielleicht jemand denkt, der mit verschlossenen Augen durch die Landschaft läuft, oder hochtrabend wäre. Das können einige der User bestätigen:-) Bin ja schließlich auch noch ein junger Spund.

P.S. Übrigens, den in () gesetzten Einschub kannst du in dem etwas editierten Beitrag von Michael nachvollziehen. So sehe ich das auch.
@Michael: warum kann man nicht sehen, dass du deinen Beitrag editiert hast?
Sobald ein Sturmwind daherfährt, ist der Gottlose nicht mehr; der Gerechte aber ist fest gegründet für ewig. Die Bibel, Sprüche 10,25

14

Donnerstag, 3. März 2005, 23:12

RE: Schwimmbad/Sauna - klarer Fall!?!?

Hi Ihr !


Bevor ich anfange, ich möchte Vroni aus meiner Ansprache rausnehmen, sie ist wohl schon etwas älter? Also ihren letzten Beitrag fand ich gar nicht schlecht.


Also normal ist es nicht meine Art, aber leider muss ich euch etwas Kritisieren. Einige müssen sich hier mal den
"Stock aus dem Ar*** ziehen !" So steif kann man doch gar nicht sein?
So viel Theorie und wo ist die Praxis? Schreiben die(wie ich denke) Teens was von ihn erwartet wird oder wie sie es selber auch machen!?
Hier ist ja Einer toller und geistiger als der Andere!? Ist das nicht albern!? Ihr belügt euch doch selbst!

Echt arm

Da fühlt man sich im Forum richtig wohl. Danke
Ich würde mich gerne richtig registrieren, aber wie einige User hier ticken ist schon echt heftig.


Max

15

Freitag, 4. März 2005, 09:56

Hallo Max,

vielleicht könntest du dich etwas konkrter ausdrücken, was dir nicht passt etc.



Gruß Victor

Zitat

Sag nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.
Matthias Claudius

16

Freitag, 4. März 2005, 16:18

RE: Schwimmbad/Sauna - klarer Fall!?!?

Moin moin!

?( Ich hatte schon auf eine solche Antwort, wie die von Max, gewartet. Ist meine Praxis denn so abwegig?
Aber ich stehe dazu und meine das so, wie das da steht. Sonst hätte ich das nicht geschrieben. Und wenn Vroni auch älter ist als ich, ist doch meine Überzeugung nicht schlechter als ihre. Wie dem auch sei. -> =)

@Max: Ich hätte auch gerne eine PN geschrieben und würd dich gerne kennenlernen. Aber ohne Registrierung natürlich nicht möglich. Deine ausgelebte Praxis interessiert mich jedenfalls.

(Ich fühle mich im Forum auch wohl, wenn Leute etwas andere Meinungen vertreten.)

Gruß Heiner
Sobald ein Sturmwind daherfährt, ist der Gottlose nicht mehr; der Gerechte aber ist fest gegründet für ewig. Die Bibel, Sprüche 10,25

17

Freitag, 4. März 2005, 20:20

Sauna

@all


Also ich kann Max und auch die "Anderen" verstehen, aber es sind wohl Meinungen!? Wenn das hier noch weiter ausgetragen wird kommt es eher zum Streit als zu einer Lösung, oder ?

Also ich denke einfach, lasst jedem seine Meinung!?



gruß Jan ;)
Psalm 27

18

Freitag, 4. März 2005, 20:33

RE: Sauna

Hey,


es liegt mir fern jemand hier persönlich anzugreifen. Aber wenn ich von Praxis schreibe, meine ich das wir uns wie "normale" Menschen verhalten und nicht sofort alles "verteufeln" und nur Gefahren sehen! ?(

Natürlich darf jeder seine eigene Meinung haben, aber geht doch mal in euch und überlegt selbst.




Max

19

Samstag, 5. März 2005, 07:43

RE: Sauna

Moin, Max!

Wie definierst du "normal"? Tun, was jeder macht? Kann ich mir nicht vorstellen, dass du das meinst, stimmt's?

Woran muß ich mich als Christ denn messen? Man sagt so schnell, na klar, an Gottes Wort. Das heißt aber doch "an Christus selbst".
Was würde er in dieser und jener Situation tun ... Welche Entscheidung würde er ... Wie wäre sein Sinn in Bezug auf ... usw.

Werdegang eines Christen, der es ernst meint: "Normal" oder "christusähnlich"?
Wobei das nicht Zwangsjacke bedeuten soll, sondern freiwillige Sinnesänderung aus Liebe zu ihm.
Mein Herr wurde nackt an das Kreuz gehängt, weil man ihm zu allem anderen auch diese große Schande antun wollte. Maler/Bildhauer haben aus Respekt ein Lendentuch um die Hüfte modellier, aber die Wirklichkeit sah anders aus, denn auch diese Würde wurde ihm genommen, um ihn zu verspotten. Wie geh ich damit in Bezug auf meine christliche Praxis um? Hm.

Im übrigen hast du in Bezug auf mich recht. Ich bin Jahrgang 53, könnte also gut und gern die Ma der meisten User sein. Aber deswegen kein falscher Respekt. Ich bemühe mich, selbst Klartext zu reden und erwarte das auch von den andern. Zum Lernen oder Umlernen ist man übrigens nie zu jung oder zu alt, für Selbstkorrektur anhand der Bibel muß immer Raum sein.

Lieben Gruß, Vroni :)

Max

Foren-Mitglied

Beiträge: 31

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

20

Freitag, 25. März 2005, 12:28

RE: Sauna

Hallo Vroni !



Du hast recht, wir sollten als Christen, Gott zu liebe unser Leben nach ihm ausrichten und nicht aús Zwang! Aber das ist doch echt Quatsch wenn hier 14-18 jährige Jungs solche Beiträge bringen!? Oder nicht ?!
Übringens wollte ich mich schon viel früher melden,war leider nicht möglich!



P.S. @Jan , ich finde solche Überschriften etwas unpassend "Max vs. Vroni"

Führe ich einen Kampf? eher nicht!


Max
Keine Kriege werden zugleich so ehrlos und unmenschlich geführt als die, welche Religionsfanatismus und Parteihaß im Inneren eines Staates entzünden. ( Friedrich Schiller)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Max« (2. April 2005, 09:28)


Thema bewerten