Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: | Life-in-Jesus |. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 7. Januar 2005, 22:54

Sauna!

Hallo zusammen!


Hab mal eine Frage, was meint ihr sollte man die Finger von Saunabesuchen lassen? Nicht wegen der Gesundheit sondern eher wegen dem was man dort sehen könnte, und dass man zu falschen Blicken verleitet werden kann??

MfG

Z1

2

Samstag, 8. Januar 2005, 12:32

...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hinnie« (2. Oktober 2008, 14:56)


3

Samstag, 8. Januar 2005, 13:20

Nur mal eine kurze Bemerkung am Rande,
nicht biblisch, sondern praktisch, einfach zur Vervollständigung der Frage:
Schon mal was von Damen- , Herren- und Gemeinschaftssauna gehört?

Lieben Gruß, Vroni :)

4

Sonntag, 16. Januar 2005, 09:39

@Z1



also ich hätte da auch noch einen praktischen Tipp!
Also, wie Vroni schon geschrieben hat, es gibt auch getrennte Saunabereiche!

Also, in der Sauna sind überwiegend Männer, Du brauchst da wohl nicht zubefürchten das da 16-18 jährige Mädels mit Traumfigur aufschlagen! *grins*
eher etwas ältere Frauen, nichts gegen sie!

Also, da ist die Gefahr, die Lust des Fleisches nicht unbedingt geben! Du verstehst was ich meine? *grins*


Gruß Jan



__________________
Psalm 27

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jan« (16. Januar 2005, 19:07)


5

Sonntag, 16. Januar 2005, 14:37

Zitat

Also da ist die Gefahr, die lust des fleisches nicht unbedingt geben!


Sorry Jan,

da bin ich anderer Meinung, oder ab welchem Alter willst du das festmachen? Es widerstrebt mir aber, dass hier jetzt weiter auszubreiten.
Also lassen wir lieber Gottes Wort reden. Spontan fällt mir dazu einer von etlichen Bibelversen ein:

"Daher, wer zu stehen meint, sehe zu, dass er nicht falle!"
1.Kor. 10, 12


Nichts für ungut, lieber Jan,
lieben Gruß von Vroni :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vroni« (16. Januar 2005, 14:37)


6

Sonntag, 16. Januar 2005, 15:35

Hallo!

Schon in 1.Mose 3, 7 lesen wir, dass Adam und Eva, nachdem sie gesündigt hatten, erkannten, dass sie nackt waren. Als sie in dem „sündlosen“ Zustand (sündlos waren sie in dem Sinne, dass sie noch nicht gesündigt hatten, es aber gekonnt hätten) waren, also vor der ersten begangenen Sünde, waren sie nackt, schämten sich aber nicht, da es das Schamgefühl nicht gab. Erst nachdem die Sünde in die Welt kam, erkannte der Mensch, dass er nackt war.
In Vers 21 lesen wir dann, dass Gott selbst sie bekleidete, kurz bevor er sie aus dem Garten Eden verbannte und nachdem er über sie die Folgen der Sünde ausgesprochen hatte.
Sollten wir jetzt, indem wir in eine Gemeinschaftssauna gehen oder uns in einem FKK-Bereich aufhalten, Gottes Anordnung des Bekleidens wieder aufheben?

Wenn wir das tun möchten, was uns die Bibel sagt, dann sollten wir dies auf jeden Fall sein lassen. Denn, warum schildert uns wohl das Wort Gottes in so vielen Beispielen, in denen gezeigt wird, dass schon allein das Aufdecken der Blöße sogar mit dem Tod bestraft wurde, etwas vom Scham(-gefühl)?
Warum muss ich überhaupt in eine Gemeinschaftssauna gehen? Kann ich nicht einfach in eine Sauna gehen, wo entweder dasselbe Geschlecht ist wie ich, oder besser, wo ich alleine bin?
Was habe ich davon, wenn ich mit dem weiblichen Geschlecht zusammen in einer Sauna bin? Wozu zeigt und warnt uns der HERR so sehr in Seinem Wort vor Hurerei?
Klar, das letztere ist vielleicht etwas weit gegriffen, aber es kann doch vielleicht im Endeffekt sogar dazu kommen? (Mt. 15, 19.20) Hurerei wurde im Alten Testament sogar mit dem Tod bestraft und auch im Neuen Testament warnt uns das Wort Gottes davor.
Klar begehe ich nicht gleich Hurerei wenn ich in eine Sauna gehe, aber kann es nicht auch sein, dass ich, wie gesagt, einfach nicht meine Blicke in Zaum halten kann? (siehe dazu auch Matthäus 5, 28; Hiob 31, 1)

Die Behauptung, dass nur unattraktive ältere Frauen in einer Sauna sind, stimmt nicht. In fast jeder Gemeinschaftssauna gibt es Gleichaltrige, wo die Versuchung dann entsprechend größer ist.
Aber auch, dass ich andere durch mein Verhalten, bzw. mein Auftreten zu bösen Gedanken verleiten kann, ist eine Sünde - auch wenn es Ungläubige sind. Gottes Wort verurteilt das klar, man könnte 1. Korinther 10, 23; 8, 13 hier anwenden.

Kommen wir noch einmal zum Bekleiden des Menschen durch Gott persönlich.
Wozu bekleidete er denn den Menschen? Wenn wir uns die oben gestellten Fragen/Aussagen noch einmal durch den Kopf gehen lassen, stellen wir dann nicht fest, dass es eigentlich keinen Grund für uns als Gläubige gibt, in eine Gemeinschaftssauna zu gehen? Wollen wir denn Gottes Anordnung wieder rückgängig machen? Die Welt versucht das stetig. Sie will ein Leben ohne Gott führen und schwächt dadurch die biblischen guten Grundsätze ab oder schafft sie ganz ab (siehe Homosexualität). Wollen wir uns etwa auch da anschließen oder besser "nicht gleichförmig dieser Welt sein", wozu uns Paulus im Brief an die Römer in Kapitel 12, 2 auffordert?

Ich selbst war vor schon „längerer“ Zeit einmal in einer Gemeinschaftssauna – tat dies aber eher spontan. Und leider dachte ich in dieser Situation auch nicht tiefgründiger sondern ging einfach mit. Heute würde ich das nicht mehr tun, da mich der HERR nicht umsonst bekleidetet hat, ich nicht dagegen angehen möchte und ich ihm in meinem Wandel ähnlich werden will!

Dies mag dem einen oder anderen vielleicht blöd und antiquiert klingen, aber es ist Gottes sakrosanktes (heiliges) Wort. Wenn ich dem HERRN Jesus nachfolgen möchte, soll ich dann nicht versuchen, dies in ALLEN Bereichen meines Lebens zu tun und nicht leichtfertig irgendwelche Dinge/Situationen ausklammern?

vlG, Michael
Du möchtest die Bibel näher kennenlernen, weißt aber nicht recht wie du vorgehen sollst? Vielleicht kann dir dabei ein Fernbibelkurs Hilfe sein. Interesse? www.dasleben.info

7

Sonntag, 16. Januar 2005, 19:17

@Vroni

*grins* okay, vielleicht ist mein tread etwas unverständlich.
Es ist auch eher eine persönliche Meinung!


Eure Gedanken und Vorstellungen sind sehr lobenswert, jedoch denke ich das es an der Praxis scheitert!? Was hier geschrieben wird ist wohl eher Wunsch und nicht Realität! ? Also lieben Gruß an dich, Vroni




Jan
Psalm 27

dicksmith

Foren-Mitglied

  • »dicksmith« ist männlich

Beiträge: 23

Wohnort: Aus dem schönen Sauerland...

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 27. Januar 2005, 14:26

Genau das ist das Problem, das viele Christen quält: Die Theorie ist glasklar, nur die Praxis ist unglaublich schwer oder manchmal von der Theorie so weit entfernt wie der Tag von der Nacht. Ich möchte mich da nicht ausschließen. Doch trotzdem ist es möglich, Gottes Forderungen in die Praxis umzusetzen: Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig (1. Kor. 12,9).
Gruß dicksmith

9

Samstag, 29. Januar 2005, 19:05

@ all


Also, das Thema Sauna haben wir ja besprochen, aber ich will gar nicht so weit! Was ist denn wenn ich eine Frau anschaue und sie attraktiv finde!? Ist das auch gleich Ehebruch!? Sind wir uns dessen bewusst? 8o


Gruß Jan
Psalm 27

Christopher

Foren-Mitglied

  • »Christopher« ist männlich

Beiträge: 136

Wohnort: Okarben (Wetteraukreis)

  • Nachricht senden

10

Samstag, 29. Januar 2005, 22:27

Einen Bund mit unseren Augen machen!

Hallo zusammen,

ja, das was Jan anspricht, ist wahrlich ein großes Problem. Ich spreche jetzt mal die Männer/Jungs hier im Forum an.

Mache Du Dir mal bewusst, wie oft Du auf solche Weise, indem Du eine attraktive Frau anschaust und begehrst, Ehebruch begehst (Matthäus 5,28)!!! Das ist sehr ernst und nicht auf die leichte Schulter zu nehmen! Ich muss mir das zuerst selbst einmal sagen, da ich damit auch ein großes Problem habe.

Und wer oder was kann mir und Dir dabei helfen, diese Sünde zu überwinden?

Der Herr Jesus geht in Johannes 13 auf die Fußwaschung ein. Was machte denn die Fußwaschung nötig? Dass die Jünger "automatisch" sich verunreinigten, weil die Straßen eben dreckig waren und sie nur Sandalen anhatten. Und angewendet auf uns heißt das, dass wir uns auch dadurch, dass wir eben noch in dieser Welt leben verunreinigen. Unter anderem geschieht das, wenn wir eine attraktive Frau sehen und begehren, und heute ist eben zusätzlich das Problem, dass „Schamhaftigkeit“ und „ein bescheidenes Äußeres“ quasi Fremdwörter geworden sind. Deshalb ist die große Gefahr, dass wir eine Frau ansehen und sie direkt auch begehren, noch größer. Dies können wir reinwaschen, indem wir uns täglich mit dem Herrn Jesus beschäftigen, sein Wort lesen und im Gebet Gemeinschaft haben. Er wird uns dadurch die Füße waschen!

Hiob schrieb dazu: "Ich habe mit meinen Augen einen Bund gemacht, und wie hätte ich auf eine Jungfrau geblickt!" (Hiob 31,1)

„Zusätzlich“ ist es, so denke ich, wichtig, dass wir einen festen Herzensentschluss machen, nämlich wie Hiob einen Bund mit unseren Augen! Wenn wir dann in täglicher Gemeinschaft mit unserem Herrn Jesus leben, wird er uns auch die Kraft dazu schenken, diesen Bund zu bewahren!

Viele Grüße
Christopher
Der ist kein Narr, der hingibt, was er nicht behalten kann, um damit zu gewinnen, was er nicht verlieren kann.
(Jim Elliot, Missionar)

Thema bewerten