Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 15. Mai 2012, 13:49

Korinther 13

Hallo zusammen,

ich wende mich an euch, mit einer, vielleicht ein wenig ungewöhnlichen Angelegenheit.

Es geht darum, dass ich seit ca. 2 Jahren eine Freundschaft zu einer Frau pflege, die ca. doppelt so alt ist, wie ich.

Wir haben uns in den letzten 2 Jahren regelmäßig getroffen (mindestens 1 mal in der Woche). Wir haben auch außerhalb unserer Treffen etwas

zusammen unternommen, wie z.B. ein Theaterbesuch. Doch am Anfang dieses Jahres hat Sie mir plötzlich eine Art Abschiedsbrief geschrieben. Für

mich kam das aus heiterem Himmel, weil nichts zwischen uns geschehen war. Im Gegenteil es lief eigentlich fantastisch. Nach ihrem Brief, haben wir

uns dann zufällig getroffen und uns darüber ausgesprochen. Ich hatte also damit gerechnet, dass sich alles wieder zum Guten wendet, obwohl ich

bis heute noch nicht die Gründe ihres Briefes verstehe... Doch es hatte sich auch nichts zum Guten gewendet. Sie hat sich danach nicht bei

mir wegen eines Treffens gemeldet und auch nicht mal so gefragt, wie es mir geht. Ich habe ihr dann vor ein paar Tagen eine Mail geschickt und ihr

mein Unverständnis bezüglich ihres Verhaltens erklärt. Nun hat sie mir gerade darauf geantwortet und mich auf folgende Bibeltextstelle

aufmerksam gemacht, sodass ich darin vielleicht die Gründe ihres Verhaltens herausfinden kann. Sie hat folgende Textstelle angegeben: Kor.13

Nun bräuchte ich eure Hilfe dabei, was sie mir mit dieser Textstelle für einen Hinweis geben möchte...? Was könnte diese Textstelle mit ihrem

Verhalten mir gegenüber zu tun haben...?

Ich bedanke mich schonmal im Vorraus für eure Hilfe!

2

Dienstag, 15. Mai 2012, 13:51

Um vielleicht ein wenig deutlicher zu werden. Sie hat folgendes geschrieben:

"Freundschaft (Kor.13)-
die ist mir, das ist die traurige Wahrheit, in einer persönlich sehr angespannten Situation (hat nix mit dir zu tun) abhanden gekommen"

3

Freitag, 8. Juni 2012, 13:58

Hallo Ricky,

ich würde das so verstehen, dass die Dame mehr Gefühle für dich entwickelt hat, als ihr lieb ist.Das wird ihr unangenehm sein, vielleicht wegen des Alterunterschiedes. Anders kann ich es mir auch nicht erklären. ist sie oder bist du in einer Beziehung?

LG Lotti

4

Freitag, 8. Juni 2012, 19:35

Ja, dies ist auch die einzige Erklärung, die ich mir vorstellen kann...

Also sie ist verheiratet. Vor allem verstehe ich ihren plötzlichen Kontakrabbruch nicht, welchen Grund soll das haben...? Es ist rein garnichts zwischen uns vorgefallen. Im Gegenteil, denn an unserem letzten Treffen haben wir noch ihren Geburtstag zusammen gefeiert, sind ins Theater gegangen und ich habe ihr ein Geschenk gegeben. Und auf einmal ca. 2 Wochen später schreibt sie mir eine Art Abschiedsbrief und hat mir bis heute keinen richtigen Grund für ihr Verhalten genannt. Sie geht mir auch ständig aus dem Weg und weist mich ab. Und bei unserem letzten Gespräch hat sie dann behauptet, dass es ihr zwischen uns zu eng wurde und, dass sie schließlich nur eine Bekanntschaft zu mir möchte...Aber das widerspricht sich mit ihrem Verhalten in den letzten zwei Jahren, als sie sich mit mir getroffen hat. Das war eine Freundschaft, auch von ihrer Seite. Und in ihren SMSen hat sie auch immer geschrieben, dass sie unsere Freundschaft als etwas besonderes ansieht oder hat sie folgendermaßen verabschiedet "deine freundin...". Also ist das nur eine faule Ausrede, dass sie angeblich nur eine Bekanntschaft wollte. Ich weiß auch nicht mehr, was ich davon halten soll...

5

Montag, 11. Juni 2012, 14:01

Ricky, Gefühle können sich ja ändern. Ich denken aus ihren freundschaftlichen Gefühlen wurde mehr. Das kann passieren. Mein Mann und ich waren auch erst Freunde und dann wurde nach Monaten ganz andere Gefühle draus.
Sie geht dir einfach aus Selbstschutz aus dem Weg.
Darf ich fragen, wie alt du bist, wenn sie doppelt so alt ist wie du?
Hat ihr Mann damit keine Probleme, wenn ihr soviel zusammen unternehmt?
Also nicht falsch vestehen.Ich würde es komisch finden, mit einem männlichen Freund ins Theater und überall hinzugehen viel zu unternehmen, ohne meinen Mann.

6

Montag, 11. Juni 2012, 18:33

Ja, das ist es ja gerade. Ich bin ja nicht männlich, sondern auch weiblich. Ich bin 22 Jahre alt und sie 47.

Das ist ja das Problem.

Ich denke ja eigentlich genauso wie du. Eine andere Erklärung für ihr Verhalten kann es eigentlich wirklich nicht geben. Aber das würde bedeuten, dass sie lesbisch oder bisexuell ist...

7

Dienstag, 12. Juni 2012, 13:15

Ach so, das ist ja noch mal was anderes. Bei dem Nickname Ricky, dachte ich gleich, dass du ein Mann bist. Das finde ich dann in der Tat noch seltsamer. Ja, das würde es heißen. Hmm, und wenn du noch mal das Gespräch suchst, um die wirklichen Gründe zu finden?

8

Dienstag, 12. Juni 2012, 14:29

Ich habe schon soooo oft das Gespräch mit ihr gesucht, um die wahren Gründe zu erfahren. Aber sie hat mich immer so abgefertigt und hat regelrecht die Flucht ergriffen, dass es mir mittlerweile total unangenehm schon wieder den ersten Schritt zu machen...

9

Donnerstag, 14. Juni 2012, 09:49

Ich glaube in dem Fall würde ich es dann auch lassen. Vielleicht kommt sie irgendwann allein auf dich zu, irgendwann.

10

Donnerstag, 14. Juni 2012, 12:39

Hallo Ricky,

um zu Deiner Ursprungsfrage zurück zu kehren: Korinther 13 gibts ja nun zweimal in der Bibel, den ersten und den zweiten Brief. Im ersten Korintherbrief nennen wir das Kapitel 13 ja auch das "Hohelied der Liebe", es ist so umwerfend, dass ich es immer wieder lesen könnte. Daraus kannst Du in diesem Zusammenhang vermutlich interpretieren, bis der Kopf raucht! Es geht um alle Ebenen der Liebe. Darum wie wichtig und wie schwierig Liebe ist.

Manchmal gibt es Dinge, über die wir - aus welchem Grund auch immer - (noch) nicht sprechen können. Gerade als Freundin ist es vielleicht wichtig, das mal hinzunehmen und zu signalisieren: Ich bin auch später noch da.

Alles Gute, June

Thema bewerten