Sie sind nicht angemeldet.

Spunk

Foren-Mitglied

  • »Spunk« ist männlich
  • »Spunk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 359

Wohnort: Bergisches Land NRW

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. Oktober 2010, 21:16

Die Bibel

Ich weiß ich mach mir wieder keine Freunde hier... egal.

Ich glaube es ist falsch zu sagen : Die Bibel ist das Wort Gottes.

Bin ich nun wieder mal der Ketzer, der auf beiden Seiten hinkt. Komme ich jetzt in die Hölle für diese Blasphemie ??

Ihr kennt mich, meine Aussagen haben oft einen "Hintergedanken" - hier nun also den zum Wort Gottes.

1. Die Bibel hat ein enormes Potential. Sie kann Leben bewirken, aber auch Tod und Verwüstung. Die Bibel funktioniert einfach NICHT ohne den richtigen "Schlüssel" oder "Babelfisch" :D Der Heilige Geist muss die Bibel wenn ich sie lese lebendig machen. Darum kann man Gott bitten, bevor man die Bibel ließt ! Und DANN entwickelt sie ein ungeheuer gewaltiges Potential !
Nun ist der Heilige Geist ein Teil der "Dreieinigkeit" - was nichts anderes heißt, als das die Bibel ohne Gott nicht funktioniert, zuminestens nicht so wie sie sollte oder könnte. Ohne Gott ist die Bibel NICHT Gottes Wort.

2. In der Bibel ist nachzulesen wer oder was das Wort Gottes ist : es ist Jesus. Jesus ist das Wort Gottes.

Wir kommen nicht umhin, das die Bibel "nur" ein Buch ist. Ja sie ist ein besonderes Buch, das buch der Bücher, ein Buch mit einem unermesslichen Potential. Aber "ihr Ziel" erreicht die Bibel nur, wenn Gott es lebendig macht. Gott der Vater als lebendiger Gott, Gott der Sohn als auferstandener von den Toten - das gesprochene Wort Gottes und der Heilige Geist der das geschriebene Wort lebendig macht.

Ich glaube an den dreieinigen Gott - nicht an den viereinigen Gott :D

"Danke Gott, das Du ein lebendiger Gott bist, danke Jesus das Du den Tod überwunden hast und das durch Dich echtes Leben möglich ist und danke Heiliger Geist das Du die Bibel lebendig machst."

2

Sonntag, 10. Oktober 2010, 18:30

Hi Spunk,

ich verstehe, was du meinst, aber das ändert ja nichts daran, dass die Bibel von Gott eingegeben und damit sein Wort ist :)

Zitat

Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Belehrung, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, - 2. Timotheus 3,16
lg

3

Sonntag, 10. Oktober 2010, 21:46

Niemand behauptet, dass "das Wort Gottes"alias"die Bibel" Gott selbst ist oder ein 4. Teil der Gottheit.

Natürlich ist ohne Gott die Bibel ein totes Buch.

Und weil Jesus, der Gott ist "das Wort Gottes" genannt wird, ist die Bibel dennoch nicht Gott; genausowenig wie ein Buch das meine Worte enthält und "Wort lakost´s" genannt wird ich selber ist.

Wenn du den Begriff "das Wort Gottes" verwendest, meinst du vielleicht etwas anderes als deine Gesprächspartner.

~~~

Die grundlegende Herausforderung für mich ist, herauszufinden, was damit gemeint ist, wenn Jesus Christus "das Wort Gottes" genannt wird.

Der Schluss, dass Jesus ein Buch ist wäre genauso eigenartig wie der Vergleich, dass Die Bibel Gott ist, nur weil beide offenbar dieselbe Bezeichnung haben;

nur scheint mir bei Jesus Christus etwas anderes unter dem Begriff "Gottes Wort" gemeint zu sein, wie im Bezug auf die Bibel.

Für mich ist der Begriff "Das Wort Gottes" nur ein Name, eine Bezeichnung oder eine Autorenbestimmung für das Buch, jedoch keine "Formel" oder ein "Code" für Gott selbst.



grüße lakost

Peregrin

unregistriert

4

Freitag, 22. Oktober 2010, 11:24

Gesegnet sei dieser Tag und Stunde, denn der HERR wacht darüber.

Es gibt viele Bücher und Schriften in dieser Welt, aber die Gnade wohnt in Ihm, unserem Herrn Jesus Christus. Es ist närrisch, wenn der Mensch meint, er könne weise werden in der Welt durch das Studium der Bibel. Selig aber ist der Mensch, der weise ist und sich zurecht weisen läßt, von Gott durch die Heilige Schrift. Jesus Christus Heute, Jesus Christus Gestern und derselbe in alle Ewigkeit. Ich wünsche allen Frieden und Liebe in Christus und durch Christus.

Thema bewerten