Sie sind nicht angemeldet.

christosamaj

Foren-Mitglied

  • »christosamaj« ist männlich
  • »christosamaj« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Wohnort: In einer größeren Stadt in Norddeutschland am Stadtrand

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 10. September 2008, 21:36

Christo Samaj oder Brahma Samaj / Arya Samaj


aber es gibt leider auch im indischen christentum fehlentwicklungen, die gar nicht in die gemeinschaft mit jesus christus führen ..."

Also darauf würde ich mich nicht einlassen, das „indische Christentum“ erforschen zu wollen, denn man weiß ja, dass man dadurch fehlgeleitet werden kann!


Hallo mikros,

Friso Melzer beschreibt so schön in seinem Buch "Christliche Ashrams in Südinden" den wesenshaften Unterschied von christlichen Ashrams bzw. von Samaj-en:

Ob in einem christlichen Ashram oder Christo Samaj WIRKLICH Jesus Christus der Mittelpunkt ist, und was solchen Gemeinden und Klöstern / Einkehrstätten noch fehlt,

oder

ob in einem christlichen Ashram oder Brahma / Arya Samaj gelehrt wird, dass alle Religionen das gleiche meinen, also nur verschiedene Wege zum selben Ziel darstellen.

Während im Brahma Samaj Jesus Christus noch eine Bedeutung hat (wenn auch nur als Avatar und Hindu Guru), lehnt der Arya Samaj Jesus Christus ganz ab (Er hätte besser Zimmermann bleiben sollen !!!).

Mich interessieren nur die echten Christo Samaj-e und echten christlichen Ashrams.

Ich möchte noch mehr über die Gabe der Geisterunterscheidung lernen zu diesem Punkt und zu diesen Fragen.

Ich arbeite übrigens als Betreuter in einer anthroposophischen Einrichtung, wo auch meine sehr gläubige, betreute Freundin wohnt, mit der ich sehr viel in einer Kinderbibel lese.

Wir verstehen in dieser Bibel besser, was Gott uns sagen möchte, wir beten immer wieder nach diesen Bibellesungen das Vaterunser.


christosamaj
Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. (Psalm 23,1)

Ab dem 14.11.2009 habe ich meinen Nicknamen
"christosamaj" in "jesusjünger" geändert.

LG an alle (auch im Herrn)

12

Freitag, 12. September 2008, 11:53

Hallo ch.,

Wie soll ich das verstehen: "Ich arbeite übrigens als Betreuter in einer anthroposophischen Einrichtung"?
Bist du nun Bewohner oder Angestellter einer solchen Einrichtung?
Wenn du Bewohner bist, kannst du natürlich nicht einfach die Einrichtung wechseln,klar.
Dann verstehe ich, dass es dir zu schaffen macht, wenn z.B. bei einem Tischgebet die Natur angebetet wird.

In anderen Einrichtungen wird wohl oft gar nicht gebetet, dann kann man es nur allein tun, was du sicher auch trotz anthopos. "Gebet" für alle still für dich tust.
Es gibt allerdings auch Einrichtungen ( z.B. von freikirchlichen Gemeinden), wo wirklich zu Gott gebetet wird in einem freien Gebet. (Meintest du das mit der Frage, was in christlichen Einrichtungen anders ist als in anthroposophischen?)

Gruß mikros

christosamaj

Foren-Mitglied

  • »christosamaj« ist männlich
  • »christosamaj« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Wohnort: In einer größeren Stadt in Norddeutschland am Stadtrand

  • Nachricht senden

13

Montag, 15. September 2008, 23:40

Antworten und betrachtungen ...

Hallo mikros,


ich arbeite als BETREUTER in einer anthroposophischen Lebensgemeinschaft ...

Zitat

In anderen Einrichtungen wird wohl oft gar nicht gebetet, dann kann man es nur allein tun, was du sicher auch trotz anthopos. "Gebet" fuer alle still fuer dich tust.
Es gibt allerdings auch Einrichtungen ( z.B. von freikirchlichen Gemeinden), wo wirklich zu Gott gebetet wird in einem freien Gebet. (Meintest du das mit der Frage, was in christlichen Einrichtungen anders ist als in anthroposophischen?)

Ja das meinte ich ...

Ich glaube, dass das freie Gebet hilft und Trost spendet durch Jesu Christi Anwesenheit bei der deprimierenden Arbeit in Behinderteneinrichtungen ...

Da ist ein Unterschied zwischen Einrichtungen, wo zum Herren gebetet wird und nicht ...


christosamaj
Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. (Psalm 23,1)

Ab dem 14.11.2009 habe ich meinen Nicknamen
"christosamaj" in "jesusjünger" geändert.

LG an alle (auch im Herrn)

14

Sonntag, 19. Oktober 2008, 15:54

Kirchliche Einrichtungen...

Hallo,

noch etwas zu den am Anfang gestellte
Fragen:

Zitat


was denkst/en Du/Sie
zu
Schulen, Kindergärten, Behinderteneinrichtungen und Altenheime
von der evangelischen und katholischen Kirche?
Von Babtisten oder anderen Konfessionen?
Von Rudolf Steiner, Pestalozzi oder Montessori?
Von staatlichen Einrichtungen?
Haben die LehrerInnen, ErzieherInnen, BetreuerInnen und PflegerInnen alle die selben Probleme bei der Pflege der ihnen anvertrauten Menschen?
Oder worin unterscheiden sich sich?
Was ist das Besondere an sozialen Einrichtungen, wo Jesus Christus der Mittelpunkt ist?“



Da ich gerade einen Beruf in diesen Gebieten erlerne, habe ich darin auch schon so manches erfahren und auch deutliche Unterschiede zwischen den
einzelnen Einrichtungen spüren können.
Leider ist es heutzutage so, dass kirchliche Einrichtungen nicht mehr unbedingt, das sind, was sie früher wohl einmal waren/bzw. was sie sein sollten.
Es gibt kirchliche Einrichtungen, die noch großen Wert auf die christliche Erziehung legen, deren Arbeitsgrundlage die Bibel ist und die ErzieherInnen und BetreuerInnen nicht vom humanistischen Menschenbild sondern vom christlichen Menschenbild ausgehen. Wer solch eine Einrichtung gefunden hat, kann wirklich dankbar sein, denn das ist heutzutage keine Verständlichkeit mehr (ich rede von kirchlichenEinrichtungen). Es gibt immer mehr kirchliche Einrichtungen, bei denen man nur noch an „christlichen Festen“ etwas von einer mehr oder weniger kirchlichen Einrichtung merkt. Und auch hierbei wird im Team diskutiert, ob man denn das „Osterfest“ überhaupt noch feiern solle...! Ob solche Feste jetzt als positiv oder auch nicht so sehr als positiv gesehen werden, aber trotzdem sieht man doch deutlich, dass der christliche Glaube in den einen Einrichtungen noch die Grundlage ist aber in anderen kaum mehr zu sehen ist.
In staatlichen Einrichtungen dagegen, kann man eigentlich absolut nicht mehr von der Bibel als Grundlage sprechen. Man geht vom humanistischen Menschenbild aus und Christlicher Glaube wird als einem von vielen Religionen /durchgenommen behandelt (so ist es zumindest im Konzept verankert). Dem Kind werden (wenn das Thema „Religionen“ ansteht) die verschiedenen Religionen vorgestellt, darunter eben auch das Christentum. Dem Kind sollen verschiedene Wege gezeigt werden, und es soll sich selbst einen Weg wählen...! Ich fände es ziemlichschwer, als überzeugter Christ in solch einer Einrichtung zu arbeiten oder nicht was meint ihr?
Ich dürfte ja kaum sagen, dass ich Christ bin und erst recht nicht, dass Jesus Christus sagt: „Ich bin DER Weg, die Wahrheit und das Leben.“

Aber es gibt ja auch heute noch Einrichtungen die christlich orientiert sind, auch kirchliche Einrichtungen!!!

@all: kennt jemand Einrichtungen (nicht der Kirche angebunden), von überzeugten Christen, denen wirklich am Herzen liegt, den Kindern/Jugendlichen
das Evangelium zu bringen und ihnen die Liebe Gottes zu zeigen?

Einen schönen Sonntag noch,

Liebe Grüße,
Damaris
"Allein DEINE Gnade genügt, die in meiner Schwachheit Stärke mir gibt!"

15

Freitag, 24. Oktober 2008, 22:25

***

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maike« (8. Juli 2014, 00:33)


16

Sonntag, 26. Oktober 2008, 20:02

Hallo Damaris,

falls Du ihn noch nicht kennst, vielleicht findest Du unter folgendem Link, was Du suchst. Ich persönlich glaube aber, die Trägerschaft einer Einrichtung trägt nur teilweise zur Qualität der Arbeit bei, in allen Bereichen.

http://www.baptisten.org/service/links.p…t=Kindergaerten

Meine persönlichen Erfahrungen mit der Arbeit in anthroprosophischen Einrichtungen sind übrigens ganz ausgezeichnet, doch darüber schreibe ich hier besser nicht so ausführlich. Sonst gibts wieder Klassenkeile.

Viele Grüße von June

17

Dienstag, 4. November 2008, 17:48

Hallo June,

danke für den Link. Momentan suche ich eine Einrichtung im Raum Stuttgart und da war unter dem Link nichts dabei. Aber trotzdem danke, vielleicht wird mir der Link noch wann anders zum Nutzen sein :)

@all: wenn jemand noch andere Einrichtungen kennt von "freikirchlichen Trägern" - auch wenn es nicht im Raum Stuttgart ist - wäre ich dankbar, wenn ihr sie hier reinstellen könntet.

Mit lieben Grüßen, Damaris :]
"Allein DEINE Gnade genügt, die in meiner Schwachheit Stärke mir gibt!"

christosamaj

Foren-Mitglied

  • »christosamaj« ist männlich
  • »christosamaj« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Wohnort: In einer größeren Stadt in Norddeutschland am Stadtrand

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 30. November 2008, 12:40

Hinduistischer Christlicher Tempel ...

:!: @ alle,


ich habe aus urheberechtlichen Gruenden meinen Avatar geloescht ...

ich werde bis auf weiteres auf einen Avatar verzichten ...

ich habe Gruende, auch meine persoenlichen Angaben in meinem Profil zu loeschen ...

ich rechne damit, von Menschen im Internet erkannt und gefunden zu werden ...

das waere mir unangenehm, weil ich mich solchen Diskussionen nicht gewachsen fuehle ...


christosamaj
Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. (Psalm 23,1)

Ab dem 14.11.2009 habe ich meinen Nicknamen
"christosamaj" in "jesusjünger" geändert.

LG an alle (auch im Herrn)

christosamaj

Foren-Mitglied

  • »christosamaj« ist männlich
  • »christosamaj« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Wohnort: In einer größeren Stadt in Norddeutschland am Stadtrand

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 30. November 2008, 12:51

Anthroposophie

Hallo Damaris,

...

Meine persoenlichen Erfahrungen mit der Arbeit in anthroprosophischen Einrichtungen sind uebrigens ganz ausgezeichnet, doch darueber schreibe ich hier besser nicht so ausfuehrlich. Sonst gibts wieder Klassenkeile.

Viele Gruesse von June


Hallo June,

wie kommst du mit dem Christusbewusstsein und dem Steinerschen Menschen-Kundebild zurecht? ...

merkst du nicht auch den wesenshaften Unterschied zwischen Christusbewusstsein und dem Vertrauen in Jesus Christus? ...

ist eine Taufe und eine bewusste Lebensuebergabe an Jesus Christus nicht etwas ganz anderes als diese staendige "Selbstumprogrammierung" durch die Geistesforschung Rudolf Steiners? ...

merkst du nicht auch wie ich, wie starr und ver-steiner-t anthroposophische Einrichtungen nach Jahren sind ...

wie wenig frau/mann dort etwas veraendern kann? ...


in der Liebe Jesu verbunden
christosamaj
Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. (Psalm 23,1)

Ab dem 14.11.2009 habe ich meinen Nicknamen
"christosamaj" in "jesusjünger" geändert.

LG an alle (auch im Herrn)

Ähnliche Themen

Thema bewerten